Skip to main content

Babynahrung: Was es gibt und auf was Dein Baby nicht verzichten sollte

Ist erst einmal das Baby da und die erste Phase beendet in der Du Deine Muttermilch, als einzige Nahrungsmittelkomponente angeboten hast, so ergeben sich meist schnell eine Reihe von Fragen bezüglich der weiteren Babynahrung.

 

Die beste Babynahrung 2018

 

Sollst Du nun als Nächstes selbst kochen oder doch lieber auf Fertigprodukte unterschiedlicher Art zurückgreifen? Du hast prinzipiell ab dem 6. Monat die Möglichkeit Dein Kind an festere Nahrung zu gewöhnen. Grundsätzlich ist es hierbei sogar so, dass Fertigprodukte mitunter mit weniger Schadstoffen belastet sind, als es einzelne Frischkomponenten sind. Babynahrung unterliegt gemeinhin einer speziellen Diätverordnung. Aufgrund dieser Diätverordnung müssen Mindestmaße an enthaltenen Mineralien, Vitaminen und Nährstoffen in den Mahlzeiten erfüllt werden. Somit ist das Vorurteil, das selbst gekochte Nahrung grundsätzlich gesünder ist als Fertigkost bereits an dieser Stelle widerlegt. Der Markt an Babynahrungen ist groß. Welche genauen Möglichkeiten es gibt, erfährst Du im folgenden Beitrag.

 

Die erste Ernährungsphase

Eine vollständig ausgewogene Ernährung Deines Kindes ist ausschlaggebend für die weitere Entwicklung. Ernährungswissenschaftler warnen jedoch ganz explizit davor, schon zu früh auf Beikost zu setzen, denn die natürliche Muttermilch enthält unter normalen Gegebenheiten ausreichend viele Nährstoffe, die wichtig für Dein Kind sind. Beachte bitte ebenso, dass durch Deine Muttermilch die Abwehrkräfte Deines Kindes auf natürliche Art und Weise gestärkt werden. Nutze deshalb die Kraft der Natur für Deinen Liebling solange es sinnvoll und möglich ist.

 

Probleme mit dem Stillen

 

Wenn das Stillen für Dich irgendwann keine Option mehr darstellt, gibt es auf dem Markt für Babynahrung eine Reihe von Möglichkeiten, um Dein Kind adäquat zu ernähren. Hole Dir jedoch umfangreiche Informationen ein und wäge genau ab, wie Dein weiteres Vorgehen praktisch im Sinne Deines Kindes aussehen soll.

 

Babynahrung im Gläschen

 

Babynahrung aus dem Gläschen verspricht eine besonders reichhaltige und schnelle Mahlzeit für Dein Kind. Doch sei insbesondere in der ersten Zeit bei der Nutzung von unterschiedlichen Geschmacksrichtungen behutsam. Babys benötigen nicht so viel geschmackliche Abwechslung, wie ein Erwachsener. Oftmals fühlen sie sich von zu vielen Geschmäckern überfordert. Hier greift eine gute Faustregel, biete Deinem Kind nicht mehr als einen neuen Geschmack pro Woche an. Das Kind benötigt eine Chance sich an den Geschmack zu gewöhnen. Die Geschmacksknospen müssen sich erst noch entwickeln. Der Babybrei im Glas ist im Übrigen auch mit einer Altersangabe versehen, die Du dringend beachten solltest, um Verdauungskomplikationen bei Deinem Kind zu vermeiden.

 

Die Babynahrung Milch

 

Wenn das Stillen bei Dir nicht ausreicht oder überhaupt durchführbar ist, so kannst Du immer auch Babynahrung mit Milchpulver verwenden. Hierbei handelt es sich um industriell erzeugte Milch, die Du anrühren kannst. Diese Milch kann optional bereits ab dem ersten Monat gefüttert werden. Du findest das Produkt unter der Bezeichnung „Säuglingsanfangsnahrung“ auf dem Markt. Stimme die Nutzung dieser Produkte dringend mit dem Kinderarzt und der Hebamme ab, um Komplikationen zu vermeiden und nicht zu eigenmächtig zu handeln.

 

Die Beikost Fütterung

 

Kinderärzte empfehlen bereits ab dem 5. bzw. 6. Monat Deines Kindes zunächst eine mittägliche Mahlzeit durch die Zugabe einer Beikost Mahlzeit zu ergänzen. Dies geschieht, um Deinem Kind zusätzliche Nährstoffe anzubieten und den Speiseplan Stück für Stück zu komplettieren. In den kommenden Monaten wird nun explizit empfohlen mittags eine Mahlzeit mit Kartoffeln, Gemüsebestandteilen sowie Fleischanteilen zu füttern und abends verschiedene Milch-Getreide-Breie anzubieten. Auf diese Weise wird die Nährstoffzufuhr adäquat aufgebaut und ergänzt. Das verabreichte Getreide dient dazu, Dein Kind an Gluten zu gewöhnen, sodass keine Lebensmittelunverträglichkeit entsteht.

 

Glas- und Beikost

Glas- und Beikost ist eine passende Ergänzung und Komplettierung für den Speiseplan Deines Kindes. Es gibt hierbei ganz unterschiedliche Möglichkeiten und eine Vielzahl an Geschmäckern. Beachte bei der Essensvergabe an Dein Kind dringend, dass sich die kindlichen Geschmacksknospen nur langsam entwickeln und auch die einzelnen organischen Eigenschaften aktuell noch in der Vervollständigung sind.

 

Gehe deshalb bei der Ernährung vorsichtig vor und wäge auch in Abstimmung mit dem behandelnden Kinderarzt den Ernährungsplan ab. Grundsätzlich kannst Du die Mahlzeiten Deines Lieblings selbst herstellen oder Fertigprodukte aus dem Handel wählen. Da Babyfertiggerichte strengen Diätkostregularien unterliegen sind Nährstoffgehalte und Vitamine vorgegeben und teilweise somit gesünder und schadstoffunbelasteter als selbst gekochte Gerichte und Mahlzeiten.

 

Baby Fleischbrei

Mit dem Beginn einer differenzierten Ernährung, häufig ab dem 6. Lebensmonat Deines Sprösslings, steht Fleisch auf dem Speiseplan. Doch, wie ist die richtige Herangehensweise, um Deinem Kind eine ausgewogene Ernährung anzubieten?

 

Wenn sich das Baby an den Gemüse-Kartoffel-Brei gewöhnt hat, wird am besten relativ schnell mit der Zugabe von Fleisch begonnen. Fleisch ist wichtig, um eine optimale Nährstoffversorgung sicherzustellen, denn es enthält Eisen sowie Spurenelemente, die für Deinen Sprössling wichtig sind. Der Muskelaufbau und das damit verbundene Wachstum benötigt es dringend.

 

In den ersten Monaten kompensiert diesen Nährstoffbedarf noch die Muttermilch bzw. die Säuglingsanfangsnahrung, mit zunehmendem Alter, ist das jedoch nicht mehr ausreichend. Aufgrund dessen wird daraufhin der Baby Fleischbrei eingesetzt, um eine adäquate Nährstoffversorgung sicherzustellen.

 

Doch beim Kauf von Baby Fleischbrei im Handel oder bei der Recherche nach Rezepten zum selber kochen, gelangen Eltern im Regelfall schnell an ihre Grenzen, denn das Angebot ist schier grenzenlos. Zunächst solltest Du deshalb beachten, dass es sinnvoll ist, Dein Kind mit fünf kleinen Mahlzeiten in der Woche, die Fleisch enthalten, zu füttern.

 

Auf die Verteilung kommt es hierbei an, da die Kinder kleinere Portionen an Fleisch wesentlich besser verdauen können als zwei extrem große Fleischportionen in einer Woche. Achte unbedingt darauf, wenn Du den Baby Fleischbrei selbst herstellst, dass zartes Fleisch verwendet wird, da es sich leichter verarbeiten lässt.

 

123
HiPP Wildlachs-Zubereitung mit Gemüse HiPP Wildlachs Bestseller Holle Bio Rindfleisch Holle Fleischbrei Bestseller HiPP Bio-Rindfleisch-Zubereitung HiPP Fleischbrei Bestseller
ModellHiPP Wildlachs-Zubereitung mit GemüseHolle Bio RindfleischHiPP Bio-Rindfleisch-Zubereitung
Altersempfehlung4 Monate+4 Monate+4 Monate+
ArtWildlachs mit GemüseRindfleischRindfleisch
Anzahl12er Pack6er Pack6er Pack
Inhalt125g125g125g
Ohne Konservierungsstoffe
Glutenfrei
Bio
Preis

15,00 € 20,28 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

8,88 € 8,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

7,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsJetzt auf ansehen*ProduktdetailsJetzt auf ansehen*ProduktdetailsJetzt auf ansehen*

 

Lecker Joghurt für Dein Baby

Wenn Du Dir die Ernährung Deines Kindes genauer ansiehst, wirst Du Dich relativ schnell fragen, wie sich genau die Ernährung Deines Kindes im Bereich der Milchprodukte entwickeln wird, vor allem betreffend Joghurt. Prinzipiell sind die Nierenfunktionen Deines Kindes mit dem 18 Monat voll ausgebildet, so kannst Du ab diesem Zeitpunkt davon ausgehen, dass das Milcheiweiß auch adäquat ausgeschieden wird.

 

Solltest Du Deinem Kind bereits im Vorfeld umfangreiche Kuhmilchprodukte verabreichen werden sich negative Gesundheitsaspekte entwickeln, da das Eiweiß die Nieren belastet. Achte darauf, dass Du Deinem Kind im Rahmen der Ernährungsentwicklung langsam auf die Kuhmilch vorbereitest. Das kannst Du durch die Beikost Reifedurchführen.

 

Ernährungswissenschaftler verweisen in diesem Kontext darauf, dass Dein Kind bereits ab dem 6 Monat verarbeitete Kuhmilchprodukte zu sich nehmen darf. Du solltest jedoch dringend darauf verzichten, dass Du Deinem Kind vor dem ersten Lebensjahr Kuhmilch als Getränk verabreichst. Denn nicht verarbeitete Kuhmilch beinhaltet eine andere Eiweißstruktur als die typische H-Milch. Sei bei der Vergabe dieser Produkte vorsichtig, da Dein Baby zunächst noch unreife Nieren hat.

 

123
HiPP Guten Morgen Blaubeere in Apfel-Joghurt-Müesli HiPP Joghurt Bestseller HiPP Erdbeere in Apfel-Joghurt-Müesli HiPP Joghurt Bestseller HiPP Früchte-Joghurt-Müesli HiPP Joghurt Bestseller
ModellHiPP Guten Morgen Blaubeere in Apfel-Joghurt-MüesliHiPP Erdbeere in Apfel-Joghurt-MüesliHiPP Früchte-Joghurt-Müesli
Altersempfehlung10 Monate+10 Monate+10 Monate+
ArtBlaubeere in Apfel-JoghurtErdbeere in Apfel-JoghurtFrüchte-Joghurt
Anzahl6er Pack6er Pack6er Pack
Inhalt160g160g160g
Ohne Konservierungsstoffe
Glutenfrei
Bio
Preis

5,68 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

5,68 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

5,68 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsJetzt auf ansehen*ProduktdetailsJetzt auf ansehen*ProduktdetailsJetzt auf ansehen*

 

Der Gemüsebrei Baby

Ab einer bestimmten Stelle reicht die Muttermilch nicht mehr aus. Ab diesem Zeitpunkt wird mit der Zugabe von Gemüsebei für Dein Baby begonnen. Hierbei eignen sich beispielsweise Karotten hervorragend für den Einstieg im Bereich des Gemüsebreis. Karotten sind gesund und warten mit einem leicht süßlichen Geschmack auf. Babys sind auf einen süßen Geschmack getrimmt. Sie kennen die Süße von der Muttermilch. Aufgrund dessen besteht eine natürliche Affinität gegenüber diesem Geschmacksbereich.

 

Parallel hierzu wirst Du bemerken, dass Dein Baby eine sehr gesunde Gesichtsfarbe entwickelt, denn durch das Beta-Karotin in den Mohrrüben erhält es diese Gesichtsfarbe zwangsläufig. Auch wirst Du bemerken, dass Dein Kind einen deutlich gefärbten Kot ausscheidet. Dieser Sachverhalt ist ebenso auf die Karottenvergabe zurückzuführen. Gemüsebrei kann aus vollkommen verschiedenen Bestandteilen hergestellt werden. Beispielsweise unbedenklich ist die Nutzung von Blumenkohl, Brokkoli, Kürbis, Zucchini oder auch Pastinaken. Den Kreationen sind hierbei kaum Grenzen gesetzt.

 

Du solltest jedoch davon Abstand nehmen, zu exotische Varianten zu kreieren. Ebenso als verzichtbar gelten blähenden Gemüsesorten, wie Bohnen, Rosenkohl oder Ähnliches, denn die verursachen Bauchschmerzen bei Deinem Kind. Führe neue Geschmackssorten nur Stück für Stück ein, denn Dein Kind muss sich langsam an die verschiedenen Geschmäcker gewöhnen können, um eine geschmackliche Überforderung zu vermeiden.

 

Sei vorsichtig im Bereich des Würzens. Dein Sprössling benötigt weder Zucker noch Salz oder Pfeffer. Auch wenn der Brei für Dich fade erscheint, so ist der Brei für Dein Kind ein Geschmackserlebnis, da es bislang meist nur den Milchgeschmack kannte.

 

123
HiPP Gemüse-Allerlei HiPP Gemüsebrei Bestseller HiPP Reine weiße Karotte HiPP Gemüsebrei Bestseller HiPP Reine Früh-Karotten HiPP Gemüsebrei Bestseller
ModellHiPP Gemüse-AllerleiHiPP Reine weiße KarotteHiPP Reine Früh-Karotten
Altersempfehlung4 Monate+4 Monate+4 Monate+
Artverschiedenes GemüseKarotteKarotten
Anzahl6er Pack6er Pack6er Pack
Inhalt190g125g125g
Ohne Konservierungsstoffe
Glutenfrei
Bio
Preis

5,10 € 5,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

3,18 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

4,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsJetzt auf ansehen*ProduktdetailsJetzt auf ansehen*ProduktdetailsJetzt auf ansehen*

 

Baby Dessert & Snacks

Wenn man von einem Baby Dessert spricht, dann ist hiermit kein Tiramisu gemeint oder kalorienhaltige Schokoladenkuchen. Vielmehr bezieht sich das Baby Dessert auf einen Nachtisch, der Obstmus enthält.

 

Denkbar ist, dass Du Deinem Kind Obstmus in den Milchbrei mischst, denn gekochtes Obst ist für Dein Kind leichter verdaulich, als geriebenes oder rohes Obst. Kinder müssen sich zunächst daran gewöhnen. Ein zu hoher Anteil an Obst kann andernfalls Hautausschlag hervorrufen. Deshalb nimm zunächst Abstand davon rohes Obst an Dein Kind zu geben.

 

Es gibt darüber hinaus im Handel eine Reihe von Desserts für Babys und Kleinkinder. Halte Dich an die Altersangaben der Produkte und überfordere Dein Kind nicht mit einer Vielzahl an Geschmäckern. Auch hierbei gilt, gib Deinem Kind unbedingt die Chance sich an die Geschmäcker zu gewöhnen, um sie schätzen und annehmen zu können.

 

123
Freche Freunde Bio Quetschie "Apfel, Birne, Blaubeere & Dinkel" Baby Dessert Bestseller Freche Freunde Bio Quetschie "Banane, Erdbeere & Quinoa" Baby Dessert Bestseller HiPP Ferdi Frosch - Erdbeere-Banane in Apfel HiPP Babydessert Bestseller
ModellFreche Freunde Bio Quetschie „Apfel, Birne, Blaubeere & Dinkel“Freche Freunde Bio Quetschie „Banane, Erdbeere & Quinoa“HiPP Ferdi Frosch – Erdbeere-Banane in Apfel
Altersempfehlung12 Monate+12 Monate+13 Monate+
ArtApfel, Birne, Blaubeere & DinkelBanane, Erdbeere & QuinoaErdbeere-Banane in Apfel
Anzahl6er Pack6er Pack6er Pack
Inhalt100g100g100g
Ohne Konservierungsstoffe
Glutenfrei
Bio
Preis

4,80 € 5,10 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

4,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

10,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsJetzt auf ansehen*ProduktdetailsJetzt auf ansehen*ProduktdetailsJetzt auf ansehen*

 

Fazit: Glas- und Beikost

Es gibt auf dem Markt ganz unterschiedliche Arten und Formen von Babynahrungen und Babynahrungsbestandteilen. Du kannst schwerpunktmäßig zwischen einzelnen Modulen in der Babyernährung wählen. Hierzu gehören der sogenannte Baby Fleischbrei, Joghurt für das Baby, Gemüsebrei für das Baby sowie Baby Dessert. Ob Du Dich in diesem Rahmen für fertige Produkte aus dem Handel entscheidest oder eigenständig kochst, bleibt Dir überlassen. Es ist jedoch ein Irrglaube anzunehmen, dass industriell hergestellte Nahrungsmittel für Babys schlechter sind als selbstproduzierte Varianten.

 

Milch Getreide Brei

Der sogenannte Milch Getreide Brei ist eine andere Bezeichnung für den Milch Brei. Es handelt sich hierbei um eine typische Abendmahlzeit, die Du Deinem Kind anbietest. Milch Getreide Brei eignet sich vor allem bereits dazu, wenn Deine Muttermilch nicht mehr ausreichend ist und Dein Kind eine zusätzliche Ernährung benötigt, um satt zu werden und über die Nacht zu kommen.

 

Milch Getreide Brei besteht grundsätzlich immer aus den Bestandteilen der babygerechten Milch, wie beispielsweise Folgemilch sowie altersgerechtes Getreide. In Summe handelt es sich dann hierbei um Milch Getreide Brei mit Pre Milch. Milch Getreide Breie kennt man ebenso noch unter den Bezeichnungen Schlaf-gut-Breie oder Gute-Nacht-Breie.

 

Achte darauf, dass der erste Brei vom Löffel fließt. Bitte verwende Milchbrei ebenso nicht in der Flasche, denn die Verdauung Deines Kindes beginnt bereits im Mund durch das Einspeicheln. Somit werden die verwendeten Getreideflocken bereits im Mund mit entsprechenden Verdauungsenzymen konfrontiert. Die negativen Folgen einer Vergabe über die Breiflasche können insbesondere bei Milch Getreide Brei abends Bauchschmerzen oder einem mangelnden Sättigungsgefühl nach sich ziehen.

 

Achte bitte ebenso darauf, dass Dein Baby mindestens schon 17 Wochen alt ist und zunächst in der Anfangsphase nur ein paar Löffel des Breis erhält. Steigere danach Tag für Tag die Portion. Ab dem 6. Monat wird Dein Baby einen grundlegenden Bedarf an Milch Getreide Brei haben, denn dieses Nahrungsmittel liefert eine enorme Nährstoffmenge.

 

HiPP Milch-Getreide-Brei Bestseller HiPP Gute-Nacht Milch-Getreide-Mahlzeit

23,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsJetzt auf ansehen*

 

EG Beikost-Richtlinie

Bereits seit dem Jahre 1999 gibt es die sogenannte EG Beikost-Richtlinie. Da es den Milch Getreide Brei auch in Fertigform gibt, sah man sich gezwungen, die einzelnen Bestandteile festzulegen und gesetzlich zu regeln.

 

Schwerpunktaussagen zu Milchfertigbreien

  • Es muss ein Mindestanteil an Getreide von 25,00 % vorliegen.
  • Der Proteingehalt soll ebenso bei maximal 5,5 g auf 100 kcal liegen.
  • Es darf lediglich zugesetztes Protein von mindestens 2 g auf 100 kcal hinzugefügt werden.
  • Auch der Zusatz von Saccharose oder Fructose ist streng reglementiert.
  • Der Fettgehalt darf nicht mehr als bei max. 3,3 g auf 100 kcal betragen.
  • Der Calciumgehalt muss zwingend mind. 80 mg auf 100 kcal betragen.

 

Wenn Du Milch Getreide Brei einführen möchtest, so solltest Du auf die angesprochenen Parameter achten. Vermeide dringend die Verwendung von Breiflaschen, da der Verdauungsprozess Deines Kindes hierdurch nicht adäquat erfolgen kann und zwangsläufig Probleme bei Deinem Liebling auftreten.

 

Fingerfood Baby

 

Baby Fingerfood, was ist geeignet?

Wenn Dein Liebling sich an die Breimahlzeiten gewöhnt hat, kannst Du dazu übergehen Deinem Kind auchFingerfood anzubieten, um es an die ersten festen Mahlzeiten heranzuführen. Du darfst Deiner Kreativität bei den Gestaltungsmöglichkeiten beinahe freie Hand lassen.

 

Dein Kind wird im Regelfall, zwischen dem siebten und neunten Monat, damit beginnen zu greifen und den sogenannten Pinzettengriff anzuwenden. Dieser Griff stellt sicher, dass es etwas eigenständig halten kann. Und genau dieser Umstand ist auch zunächst eine Grundvoraussetzung dazu, dass Du Deinem Kind Fingerfood anbieten kannst.

 

Fingerfood für Dein Baby ohne Zähne

Zähne sind zunächst für Fingerfood nicht notwendig. Achte in diesem Bereich einfach darauf, dass Du Deinem Kind Nahrung anbietest, die es mit der Kauleiste zerdrücken kann. Weiche Nahrungsmittelkomponenten sind infolge dessen die richtige Wahl. Du kannst Deinem Liebling beispielsweise gedünstetes Gemüse anbieten, wie Kohlrabi oder Karotten.

 

Auch ist weiches Obst immer eine gute Alternative für die ersten Fingerfood Variationen. Im Handel gibt es darüber hinaus noch weitere Möglichkeiten, um Deinem Kind zusätzlich Fingerfood anzubieten. Achte jedoch darauf, dass die verabreichten Stücke auch wirklich fingergroß sind, denn Dein Baby muss diese Stücke entsprechend greifen und halten können. Wenn noch die ersten Zähnchen hinzukommen, erlernt Dein Kind hierdurch, die Nahrungsmittelzerkleinerung.

 

Lasse Dich von einzelnen Essensverweigerungen Deines Kindes hierbei nicht abschrecken. Auch wenn Dein Sprössling bis dato Birnenmus geliebt hat und nun ein Stück Birne erhält, so bedeutet das nicht, dass es das Stück Birne ebenso auf Anhieb lieben wird. Dein Kind muss sich Stück für Stück nicht nur an neue Geschmäcker, sondern auch an eine vollkommen neue Konsistenz gewöhnen. Auch dieses Vorgehen benötigt etwas Zeit und Geduld.

 

Alete Trinkmahlzeit

Bei der Alete Trinkmahlzeit handelt es sich laut Aussage von Nestlé um einen praktischen Milchgetreidebrei, der unterwegs für Deinen Liebling genutzt werden kann. Es gibt die Trinkmahlzeit in verschiedenen Geschmacksrichtungen. In den vergangenen Jahren wurde das Produkt aufgrund der hohen Alete Trinkmahlzeit Kalorien immer wieder kritisiert.

 

Auch erhielt das Unternehmen einen negativen Verbraucherpreis, den der Nestlé Konzern jedoch entschieden zurückwies und dessen Annahme er schließlich ebenso verweigerte. Die Mahlzeit eignet sich explizit nicht für das Nuckeln aus einem Fläschchen. Es wird auch darauf verwiesen, dass die Trinklerntasse, das passende Utensil ist, um die Fütterung mit der Alete Trinkmahlzeit vorzunehmen.

 

Vor allem das Produkt Alete Trinkmahlzeit Keks weist unterschiedliche Alete Trinkmahlzeit Inhaltsstoffe auf. Neben einer Reihe von Vitaminen und Nährstoffen befindet sich laut unabhängiger Studien auch ein erhöhter Zuckeranteil in den Produkten. Du solltest Dein Kind nicht regelmäßig mit diesen Produkten füttern. Es eignet sich primär für eine unkomplizierte Essenszufuhr für unterwegs. Wenn es sich vermeiden lässt, so verzichte auf diese Produkte. Du bekommst die Alete Trinkmahlzeit zum Kaufen im Einzelhandel sowie im Internet.

 

Babynahrung Aufbewahrung

Im Verlauf der Nahrungsmittelzufuhrphasen Deines Kindes, ergibt sich eine Reihe von spezifischen Fragestellungen. Eine wichtige Fragestellung hierbei ist der Umstand, welche Aufbewahrungsmöglichkeiten sich für mögliche Essensreste Deiner Babynahrung anbieten. Auf dem Markt findest Du hierzu ganz unterschiedliche Einzeloptionen bis hin zu spezifischen Aufbewahrungssystemen, die umfangreich und auch teuer sind.

 

Die Aufbewahrung im Glas

Die konservativste Form, um eine Babynahrung Aufbewahrung sicherzustellen, ist die Babynahrung Aufbewahrung im Glas. Glasvarianten haben den entscheidenden Vorteil, dass Sie komplikationslos in der Spülmaschine gereinigt werden können und parallel hierzu auch ebenso problemlos in den Gefrierschrank dürfen. Die Aufbewahrung von Babynahrung im Glas ist dementsprechend auch seit Generationen die meist präferierte Nutzungsmöglichkeit für Eltern.

 

Das Aufbewahrungssystem: Babynahrung Aufbewahrung Avent

Philips schaffte mit seinem Aufbewahrungssystem Babynahrung Aufbewahrung Avent einen Allrounder. Du findest in diesem System alle relevanten Komponenten, die Du in diesem Bereich finden möchtest. Die gebotenen Gefäße bieten Stabilität, Hygiene und Verlässlichkeit. Einziges Manko hierbei ist der hohe Anschaffungspreis. Die verwendeten Kunststoffmodelle sind des Weiteren bruchsicher, sodass Du keine Scherben bei einem kleinen Unfall befürchten musst.

 

Du findest ebenso für die Aufbewahrung der Babynahrung für Pulver viele verschiedene Varianten. Bedenke hierbei, dass Du eine verschließbare und feuchtigkeitschützende Behältervariante wählen solltest. Wie viel Geld Du nun im Einzelnen dafür ausgeben möchtest, ist Deine Entscheidung. Du findest in jedem Budgetrahmen passende Alternativen.

 

12
Philips Avent SCF721/20 Aufbewahrungssystem für Babynahrung Philips Aufbewahrung Bestseller #1 Philips Avent SCF639/05 Aufbewahrungssystem
ModellPhilips Avent SCF721/20 Aufbewahrungssystem für BabynahrungPhilips Avent SCF639/05 Aufbewahrungssystem
Anzahl20 Stück5 Stück
Inhalt10 x 180ml + 10 x 240ml240ml
MaterialPolypropylenKunststoff
Auslaufsicherer Deckel
Beschreibbar
Spülmaschinengeeignet
Kühl- und Gefrierschrank geeignet
Preis

21,45 € 29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

6,75 € 9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsJetzt auf ansehen*ProduktdetailsJetzt auf ansehen*
Scroll Up